Top
Image Alt

Wie der Ozean

Mein Herz, und wenn du fragen würdest, was ich ich für dich empfinde, so würde ich sagen, dass ich dich liebe und diese Liebe wie der Ozean ist. So tief und still und an der Oberfläche wild und leidenschaftlich. Wo die Wellen das Land berühren, ist er verspielt voller Euphorie und Lebensfreude. Dieser Ozean ist immer da. Zwar kann ich mich von ihm abwenden, auf das Land zubewegen, wandern und mich in Berge verlieben. Doch der Ozean wird bleiben, gleich wie weit er entfernt zu sein scheint.

In diesem Ozean fühle ich mich zu Hause und frei. Darf sein, wer ich bin und muss nicht versuchen zu fliegen obwohl ich lieber schwimmen mag. Dort bin ich pur und klar und lebe liebevolle Klarheit. Es ist alles und gleichzeitig viel mehr als ich mir je erträumt hätte.

Lang ist es her, dass ich diesen Ozean das erste Mal erblickte, doch es spannte sich ein schwarzer Vorhang zwischen mir und dem Meer. Ich dachte, der Ozean sei verschwunden und das er nur in meiner Einbildung existierte. Dabei hätte ich nur hinter den Vorhang schauen müssen um zu erkennen, dass er eine Illusion ist und das Meer immer noch da. Doch vor Schmerz und Trauer wand ich mich ab und ging auf das Land zu.

Ich ging auf Berge, durch Wälder und wanderte über das Land und ab und zu dachte ich an den Ozean. Ich lebte und liebte und auf meiner Reise fand ich schließlich zur mir. Neugierig, ob es den Ozean nicht doch gibt, ging ich wieder auf ihn zu. Ich erwartete den Vorhang. Doch die Zeiten sind stürmisch und so wurde der Vorhang vom Wind davon getragen und gab den Blick frei auf das Meer.

Zaghaft wage ich mich ins Wasser und genieße die Frische und das Gefühl der Freiheit. Doch springen und tauchen werde ich nicht, denn du mein Herz bist nicht frei. Vielleicht ist deine Wanderung noch nicht vorbei und es wird noch eine Zeit dauern ehe du zu unserem Ozean zurückkehrst. Voller Vertrauen, denn ich weiß nun dass es dich und das Meer gibt, genieße ich die Wellen, die Euphorie und Lebensfreude an den Strand tragen. Und sollte ich noch mal an Land gehen und mich in Berge verlieben, so werde ich doch stehts wissen, dass du da bist und mit dir der Ozean und vielleicht  werden wir uns eines Tages wieder sehen.

Und sind wir dann frei und du fragst mich, was ich für dich empfinde, so werde ich dir antworten, dass ich dich liebe und dass diese Liebe wie der Ozean ist.

Share This:

post a comment